CORONA-VIRUS: Vonovia, LEG und Vivawest verzichten auf fristlose Kündigungen, Räumungen, Mieterhöhungen

Hierzu hat die LEG folgende Maßnahmen vorgesehen:

LEG, setzt breitflächig Mieterhöhungen aus. Sie verzichten bis auf Weiteres auf Mietanpassungen an die ortsüblichen Vergleichsmieten nach § 558 BGB. Ab sofort werden daher vorerst keine Mietanpassungsschreiben mehr verschickt. Damit möchte die LEG ein Zeichen der Solidarität und gesellschaftlichen Verantwortung in Zeiten der Corona-Pandemie setzen und unsere Kunden entlasten. Wohnen bleiben – keine Kündigungen, keine Räumungen, Kundenkündigungen können zurückgenommen werden. 

Es finden keine Räumungen bewohnter Wohnungen statt – die Beauftragung von Zahlungs- und Räumungsklagen setzt die LEG grundsätzlich vorerst aus. Mit Mietern, die aufgrund der Corona-Krise ihre Miete nicht zahlen können, werden wir Ratenzahlungsvereinbarungen schließen, die aktuell eine Stundung von bis zu sechs Monaten vorsehen. In unserem Team Forderungsmanagement wird es ein spezielles Kompetenzteam geben, das sich mit den Fördermöglichkeiten notleidender Mieter, auch vor dem Hintergrund aktueller Maßnahmen der Bundesregierung, auskennt und deren betroffenen Kunden gezielt unterstützt werden.

Wichtig ist bei all diesen Punkten, dass die Kunden der LEG rechtzeitig Bescheid geben, damit diese ihnen möglichst schnell weiterhelfen können. Zudem wird ermöglicht, dass Kunden die eigenen Kündigungen zurücknehmen können, etwa wenn ein Umzug aktuell nicht möglich ist. 
Gewerbemieter halten und Kleinunternehmer unterstützen Kioske, Cafés, Frisöre und Lebensmittelläden beleben unsere Quartiere. Doch gerade kleinen Gewerbetreibenden brechen derzeit die Einnahmen weg. Daher unterstützt die LEG auch Gewerbemieter mit kulanten Stundungs-, Regelungen und individuellen Entlastungsangeboten.


Den ganzen Maßnahmen verlauf sehen Sie hier


VIVAWEST schnürt Maßnahmenpaket zur Entlastung der MieterDer Vivawest ist bewusst, dass die Corona-Krise für einige MieterInnen eine  Herausforderungen hinsichtlich der Zahlung der Miete darstellen kann. Deshalb hat die Vivawest sich unter anderem zu folgenden Maßnahmen entschlossen:
Sie bietet vor dem Hintergrund der Corona-Krise Mieterhöhungen bis auf Weiteres aus. Mietanpassungen

, die im März ergangen sind, nehmen Sie vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Lage zurück. Sie bietet Ihren MieterInnen an, sich vertrauensvoll an sie zu wenden, wenn sie aufgrund der Corona-Krise Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Mietzahlung bekommen. MieterInnen können Ihren Fall schildern und eine Mail an Mieterhilfe@vivawest.de senden.

Sie werden sich wohlwollend um individuelle, einvernehmliche Lösungen, wie z.B. die Vereinbarung von Ratenzahlungen und Stundungen bemühen. Sie verzichten bis auf Weiteres auf fristlose Kündigungen und auf Räumungen aufgrund von Mietrückständen. MieterInnen können sich auch in diesen Fällen per Mail an Mieterhilfe@vivawest.de wenden. Diese Maßnahmen gelten auch für MieterInnen vonGewerbeobjekten.
Den ganzen Maßnahmen verlauf sehen Sie hier

Vonovia Miete und Nebenkosten
Dass die aktuelle Situation für einige wenige MieterInnen Herausforderungen hinsichtlich der Zahlung von Miete und Nebenkosten darstellen kann. Wenn es Probleme mit der Mietzahlung gibt, wenden Sie sich bitte unter Angabe des Stichworts „Zahlungsschwierigkeit Coronavirus“ und Ihrer Mietvertragsnummer vertrauensvoll per E-Mail an service@vonovia.de

Mit den gleichen Angaben können Sie sich ebenfalls per Post an das Postfach 44784 Bochum wenden. Die Vonovia prüft dann jeden einzelnen Fall und bemüht sich, mit deren MieterInnen eine individuelle Lösung. Daher werden rund 350.000 Schreiben an die MieterInnen in Wohnungen verschickt, in denen sie persönlich über die Situation und mögliche Optionen einer individuellen Lösung informiert werden. Natürlich verzichtet Vonovia bis auf Weiteres auf Mieterhöhungen durch die Anpassung an die ortsübliche Vergleichsmiete§558 BGB. Zudem greift bei finanziellen Schwierigkeiten unserer MieterInnen auch umfangreiches Härtefallmanagement.
Den ganzen Maßnahmen verlauf sehen Sie hier


Maßnahmen der Deutsche Wohnen im Umgang mit der Corona-Krise
Grand City hat dagegen nur eine allgemeine Informationen Veröffentlicht

Altro Mondo und auch die DEGAG, Belvona GmbH haben bisher ebenfalls nicht veröffentlicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.